No Man's Sky: Nach zwei Wochen 90 Prozent weniger Spieler

So raketenhaft der Aufstieg, so tief der Fall. Kurz nach Release gehörte No Man's Sky zu den erfolgreichsten Titeln bei Steam und reihte sich bei den aktiven Spielern direkt hinter Dota 2 und CS:GO ein. Diese beeindruckenden Zahlen liegen nun aber in weiter Ferne.

Es ist der natürliche Lauf der Dinge, das Spiele irgendwann nicht mehr gespielt werden und die Gamer nach und nach zu anderen Titeln abwandern oder sich ganz aus der Branche verabschieden. Vor allem Spiele ohne Multiplayer haben einen hohen Spielerschwund, sobald die Einzelspieler-Teil beendet wurde. Doch ein unendlich großer Titel, dem die Spieler davonlaufen? Bitter, doch bei No Man's Sky ist das traurige Realität.

No Man's Sky: Verloren im All

Während kurz nach dem Start noch rund 212.000 Spieler gleichzeitig durch das Weltall wanderten, waren es jetzt - zwei Wochen später - an Hochzeiten nur noch knapp 16.500. Das sind nur etwa 7,8 Prozent der vorherigen Spieler! Trotzdem sind solche Zahlen mit Vorsicht zu genießen, denn sie zeigen lediglich die Zahlen von Steam und auch nur die gleichzeitig aktiven Spieler. Dennoch muss sich Hello Games etwas einfallen lassen, wenn man die Trillionen Planeten nicht alle alleine besuchen möchte.

 

Quelle: buffed.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0