For Honor: Kampagne soll eine volle Spielerfahrung bieten

Auch wenn die größte Aufmerksamkeit meist dem Mehrspielermodus von For Honor galt, bekräftigte Creative Director Jason VandenBerghe gegenüber Gamespot, dass auch die Einzelspieler-Kampagne der historischen Kampf-Action eine volle Spielerfahrung bieten werde.

For Honor

Diese sei als filmisches Abenteuer konzipiert, in dem man zuerst als Warden (Ritter), danach als Raider (Wikinger) und abschließend als Orochi (Samurai) in den jeweiligen Heimatregionen der drei verfeindeten Fraktionen unterwegs sein werde.

Die Handlung drehe sich um einen Kriegsfürsten namens Apollyon, der von VandenBerghe als kriegsliebend und am Chaos interessiert beschrieben wird und wohl für den schon sehr lange währenden Konflikt zwischen Rittern, Wikingern und Samurai verantwortlich zeichnet. Einzelheiten verriet VandenBerghe nicht, betonte aber, dass selbst Spieler, die den Mehrspielermodus komplett außer Acht ließen und das Spiel nur wegen des Story-Modus' kauften, zufrieden sein sollen. Ob dem tatsächlich so sein wird, wird sich spätestens zur Veröffentlichung am 14. Febriuar 2017 auf PC, PlayStation 4 und Xbox One zeigen.

Letztes aktuelles Video: Closed-Alpha Dominion-Modus 4vs4

 

Quelle: 4players.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0