Fallout 4 und Skyrim - Special Edition: PS4-Versionen erhalten Modding-Support

Bethesda Softworks und PS4-Hersteller haben offenbar einen Kompromiss beim Thema Mods für Fallout 4 geschlossen. Das Endzeit-Rollenspiel erhält nun doch ein entsprechendes Update, aber erst nach dem Release von The Elder Scrolls 5: Skyrim - Special Edition Ende Oktober. Die Neuauflage des Rollenspiels wird vom Release weg Mods unterstützen.

Fallout 4 and Skyrim

Eigentlich schien das Thema Mods für die PS4-Version von Fallout 4 endgültig erledigt zu sein. Nach monatelangem Hin und Her teilte Entwickler Bethesda Softworks kürzlich enttäuscht mit, dass man nicht in der Lage gewesen sei, eine diesbezügliche Einigung mit Konsolenhersteller Sony zu erzielen. Nun gibt es eine erneute Rolle rückwärts. Fallout 4 wird nun doch auch auf der PS4 Modding-Support erhalten. Das dafür aber wohl noch mindestens bis November dauern.

 

Zunächst ist nämlich The Elder Scrolls 5: Skyrim dran. Das Rollenspiel erscheint als technisch aufpolierte Special Edition am 28. Oktober für PS4. Die Neuauflage wird out-of-the-box, also direkt bei Release, modbar sein. Erst danach wird auch Fallout 4 ein entsprechendes Update erhalten. Allerdings müssen PS4-Modder mit einer gewaltigen Einschränkung leben. Sie dürfen nämlich keine eigenen, selbst erstellten Assets verwenden, sondern müssen mit dem auskommen, was Skyrim beziehungsweise Fallout 4 mitliefern.

 

Quelle: Bethesda

Kommentar schreiben

Kommentare: 0