PS4 Pro: "Beeindruckende Hardware, aber keine Revolution"

Mit der PS4 Pro steht der Release des überarbeiteten PlayStation-4-Modells kurz bevor: Die Veröffentlichung erfolgt am 10. November. Dank leistungsstärkerer Hardware-Komponenten sollen 4K-Auflösungen, schärfere Texturen und ein besseres Antialiasing erreicht werden. "Die PS4 Pro hört sich durchaus nach einer beeindruckenden Hardware an", kommentieren die Escape From Tarkov-Entwickler. Eine Revolution sei die Konsole aber nicht.

PS4 Pro

Mit der PS4 Pro erscheint innerhalb einer aktuellen Konsolengeneration erstmals ein technisch verbessertes Modell. Zu den besonderen Funktionen zählen eine Unterstützung von 4K-Auflösungen und HDR, das kontrastreichere Bilder ermöglicht - einen 4K-Fernseher vorausgesetzt. Auch Spieler, die die PS4 Pro an einem Full-HD-Bildschirm betreiben, sollen profitieren, etwa von knackigeren Texturen und einer konstanten Framerate. Dass die Spezifikationen der PS4 Pro vielversprechend klingen, das finden auch die Escape From Tarkov-Entwickler.

 

Im Gespräch mit Gamingbolt sagten sie: "Die PS4 Pro hört sich durchaus nach einer beeindruckenden Hardware an." Eine Revolution sei die Konsole aber nicht. Für Entwickler ergeben sich durch die leistungsstärkeren Hardware-Komponenten immerhin mehr Freiräume bei der Programmierung. Durch die zusätzliche Leistung können bessere Framerates und besseres Antialiasing erreicht werden. Unterschätzen dürfe man die Konsole daher nicht, wie der ehemalige Driveclub-Entwickler Paul Rustchynsky jüngst auf Twitter schrieb. "Zu viele Spieler unterschätzen die PS4 Pro, ohne sie in Aktion erlebt zu haben", sagte der inzwischen für Codemasters arbeitende Entwickler. In Aktion erleben können Spieler die PS4 Pro ab dem 10. November. Dann soll das neue PlayStation-4-Modell auf den Markt kommen. Der Preis liegt zum Release bei unverbindlichen 399 Euro.

 

Quelle: videogameszone.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0