Summer Lesson das meistverkaufte VR-Spiel in Japan

Summer Lesson erschien nur digital in Japan, deshalb haben Media Create und andere Marktforscher die Verkaufszahlen des Spiels nicht in den Charts erfasst. Inzwischen hat die Famitsu aber die digitalen Verkaufscharts für Oktober veröffentlicht, also den Monat, in dem PlayStation VR in Japan erschienen ist. Die Charts lassen uns so auch wissen, welches das meistverkaufte VR-Spiel in Japan zum Launch in in der Zeit danach war. Es ist Summer Lesson!

Summer Lesson

Mit 27.000 Verkäufen ist das Spiel von Bandai Namco das mit Abstand am meisten verkaufte VR-Spiel. Das reicht für den zweiten Platz der Digital-Charts, nur Battlefield 1 wurde öfter heruntergeladen. Kitchen, die VR-Demo von Capcom, die nur 100 Yen kostete, landet mir 23.000 Downloads auf Platz 3. Es sind die einzigen VR-Games in den Digital-Charts. Summer Lesson ist somit das meistverkaufte Spiel, denn auch in den Retail-Charts war kein VR-Spiel prominenter vertreten. Hier landete PlayStation VR Worlds mit knapp 6.000 Einheiten in der Launchwoche die besten Ergebnisse.

  1. Battlefield 1 – PS4 –  43,552
  2. Summer Lesson – PS4 – 27,027
  3. Kitchen – PS4 –  23,454
  4. Sword Art Online: Hollow Realization – PS4 – 22,823
  5. Blazbue Central Fiction – PS4 – 15,485 pcs.
  6. Monster Hunter Stories – 3DS –  12,690
  7. FIFA 17 – PS4 – 10,286
  8. Sword Art Online: Hollow Realization – PS Vita-  9,391
  9. World of Final fantasy – PS4 – 8,428
  10. Persona 5 – PS4 – 7,344

Quelle: jpgames.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0